Instructional Design Initiative

Willkommen zur nächsten Phase der Instructional Design Werkstätten

Von Mitte März bis Ende Juli öffnet ProLehre wieder seine Instructional Design Werkstätten - digitale Räume des Austausches zu hochschuldidaktischen Themen, in denen Sie zielgerichtet und effizient Ihre Lehre weiterentwickeln können.

Die Werkstätten finden im wöchentlichen Turnus (abwechselnd Dienstag und Mittwoch von 14-16h) statt. Neben Offenen Werkstätten, bei denen Sie Ihre individuellen Anliegen einbringen können, bieten wir auch in dieser Phase fokussierte Termine zu Themen wie "hybride Lehre gestalten", "Didaktische Reduktion", "Innovative Prüfungsformate" und "Barrierefreiheit in der Lehre".

 

Melden Sie sich gleich an und sichern sich Ihren Platz in einer der Werkstätten - wir freuen uns auf Sie!

Das Team von ProLehre | Medien und Didakitk

Anmeldung zu den Werkstätten

Die Werkstätten finden jeweils von 14:00 - 16:00 Uhr via Zoom statt. Wählen Sie einen oder mehrere Termine aus und buchen Sie verbindlich mithilfe unseres neuen Anmeldesystems Ihre Teilnahme. 

(Das Anmeldefenster für die jeweiligen Werkstätten schließt 24h vor der Werkstatt.)

 

Bei Fragen, schreiben Sie eine eMail an idi@prolehre.tum.de

Mittwoch, 16.03.2022

 

Werkstatt-Leiter:innen: Schröder, Sedlmeier

Link zur Anmeldung (Anmeldung abgeschlossen).

Dienstag, 22.03.2022

Warum sollten sich Lehrende mit dem Thema didaktische Reduktion beschäftigen? Weitergehende Fragen sind, was ist didaktische Reduktion und wie geht man dabei vor, welche exemplarischen Methoden kann man dabei einsetzen. Spoiler: didaktische Reduktion hilft nicht nur bei Stofffülle, sondern wäre bei jeder Form der Vermittlung von Wissen und Können ein wichtiger Teilschritt.

 

Werkstatt-Leiter:innen: Aichner, Ramesh

Link zur Anmeldung (Anmeldung abgeschlossen).

Mittwoch, 30.03.2022

Wir wollen uns über Gestaltungsmöglichkeiten und Problembereiche der hybriden Lehre austauschen. Neben immer wieder auftauchenden technischen Fragen, sollen vor allem didaktische Fragen behandelt werden. Möglich ist auch die Frage, wie kann es mit der hybriden Lehre weitergehen nach der Pandemie.

 

Werkstatt-Leiter:innen: Sedlmeier, von Thielmann

Link zur Anmeldung (Anmeldung abgeschlossen).

Dienstag, 05.04.2022

In dieser Werkstatt bringen die Teilnehmer:innen ihre eigenen spezifischen Fragen oder Herausforderungen in Bezug auf die Lehre ein. Gemeinsam werden wir mit Hilfe unseres Fachwissens und unserer Beratungserfahrung tragfähige Lösungen mit ihnen erarbeiten. Bitte beschreiben Sie bei der Anmeldung Ihr konkretes Lehranliegen.

 

Werkstatt-Leiter:innen: Gerstner, Jäger

Link zur Anmeldung (Anmeldung abgeschlossen).

Dienstag, 13.04.2022

Imagine being able to take your students on field trips to faraway places or having the most expensive appliance disassembled. What sounds like science fiction and the future could soon make its way into university teaching. In this workshop, we'll talk about how XR can take teaching to a new level in the future.

 

Werkstatt-Leiter:innen: Höhne, Sedlmeier

Link zur Anmeldung (Anmeldung abgeschlossen).

Dienstag, 19.04.2022

Wir wollen uns über Gestaltungsmöglichkeiten und Problembereiche der hybriden Lehre austauschen. Neben immer wieder auftauchenden technischen Fragen, sollen vor allem didaktische Fragen behandelt werden. Möglich ist auch die Frage, wie kann es mit der hybriden Lehre weitergehen nach der Pandemie.

 

Werkstatt-Leiter:innen: Aichner, von Thielmann

Link zur Anmeldung (Anmeldung abgeschlossen).

Mittwoch, 27.04.2022

In dieser Werkstatt bringen die Teilnehmer:innen ihre eigenen spezifischen Fragen oder Herausforderungen in Bezug auf die Lehre ein. Gemeinsam werden wir mit Hilfe unseres Fachwissens und unserer Beratungserfahrung tragfähige Lösungen mit ihnen erarbeiten. Bitte beschreiben Sie bei der Anmeldung Ihr konkretes Lehranliegen.

 

Werkstatt-Leiter:innen:  Jäger, Sharp

Link zur Anmeldung (Anmeldung abgeschlossen).

Dienstag, 03.05.2022

Warum sollten sich Lehrende mit dem Thema didaktische Reduktion beschäftigen? Weitergehende Fragen sind, was ist didaktische Reduktion und wie geht man dabei vor, welche exemplarischen Methoden kann man dabei einsetzen. Spoiler: didaktische Reduktion hilft nicht nur bei Stofffülle, sondern wäre bei jeder Form der Vermittlung von Wissen und Können ein wichtiger Teilschritt.

 

Werkstatt-Leiter:innen: Jäger, Ramesh

Link zur Anmeldung (Anmeldung abgeschlossen).

Mittwoch, 11.05.2022

In dieser Werkstatt erhalten Sie neben Impulsen zur Umsetzung digitaler Barrierefreiheit in der Lehre die Möglichkeit, sich gemeinsam mit uns und den anderen Teilnehmer:innen darüber auszutauschen, was schon mit geringem Aufwand möglich ist, um digitale Lehrmaterialien so zu gestalten, dass diese barrierearm und somit für uns alle gut zugänglich sind.

 

Werkstatt-Leiter:innen: Cyranka, Dörfler

Link zur Anmeldung (Anmeldung abgeschlossen).

Mittwoch, 25.05.2022

In dieser Werkstatt bringen die Teilnehmer:innen ihre eigenen spezifischen Fragen oder Herausforderungen in Bezug auf die Lehre ein. Gemeinsam werden wir mit Hilfe unseres Fachwissens und unserer Beratungserfahrung tragfähige Lösungen mit ihnen erarbeiten. Bitte beschreiben Sie bei der Anmeldung Ihr konkretes Lehranliegen.

 

Werkstatt-Leiter:innen: Jäger, Sedlmeier

Link zur Anmeldung (Anmeldung abgeschlossen).

Dienstag, 31.05.2022

In dieser Werkstatt bringen die Teilnehmer:innen ihre eigenen spezifischen Fragen oder Herausforderungen in Bezug auf die Lehre ein. Gemeinsam werden wir mit Hilfe unseres Fachwissens und unserer Beratungserfahrung tragfähige Lösungen mit ihnen erarbeiten. Bitte beschreiben Sie bei der Anmeldung Ihr konkretes Lehranliegen.

 

Werkstatt-Leiter:innen: Gerstner, Sedlmeier

Link zur Anmeldung (Anmeldung abgeschlossen).

Mittwoch, 08.06.2022

Als Open Educational Resources (englisch, kurz OER) werden freie Lern- und Lehrmaterialien mit einer offenen Lizenz bezeichnet. In dieser Werkstatt erhalten Sie neben Impulsen zur Erstellung, Bereitstellung und zum Auffinden von freien Bildungsmaterialien die Möglichkeit, sich mit uns und den anderen Teilnehmer:innen über Möglichkeiten von OER in der Lehre auszutauschen.

 

Werkstatt-Leiter:innen: Cyranka, Dörfler

Link zur Anmeldung (Anmeldung abgeschlossen).

Dienstag, 14.06.2022

Imagine being able to take your students on field trips to faraway places or having the most expensive appliance disassembled. What sounds like science fiction and the future could soon make its way into university teaching. In this workshop, we'll talk about how XR can take teaching to a new level in the future.

 

Werkstatt-Leiter:innen: Höhne

Link zur Anmeldung (Anmeldung abgeschlossen).

Mittwoch, 22.06.2022

Prüfen ist mehr als nur lästige Pflicht für Lehrende und Studierende - stimmt das? Es könnte zumindest so sein. Wenn Prüfen nicht mehr nur das Beschreiben von Papier ist oder das mündliche Prüfungsroulette, und wenn es Lehrenden und Studierenden hilft, den Lehr- und Lernprozess rechtzeitig auf das angestrebte Lernziel hin zu orientieren.  

 

Werkstatt-Leiter:innen: Batz-Finkbohner, Jäger

Link zur Anmeldung (Anmeldung abgeschlossen).

Dienstag, 28.06.2022

Manchmal hat man das Gefühl, dass sich alles im Umbruch befindet, nur das Prüfen soll möglichst so bleiben wie immer. Aber auch hier tut sich nun doch so einiges - und zwar nicht allein wegen Corona, dem Zwangsinnovator. Die Digitalisierung erlaubt nun einerseits unterschiedliche Formen von Fernprüfungen durchzuführen, andererseits kann man damit aber auch Prüfungsszenarien und -aufgaben realisieren, die bislang kaum möglich waren.

 

Werkstatt-Leiter:innen: Aichner, Gerstner

Link zur Anmeldung (Anmeldung abgeschlossen).

Mittwoch, 06.07.2022

 

Werkstatt-Leiter:innen: Sedlmeier, Vio

Link zur Anmeldung (Anmeldung abgeschlossen).

Dienstag, 12.07.2022

In dieser Werkstatt bringen die Teilnehmer:innen ihre eigenen spezifischen Fragen oder Herausforderungen in Bezug auf die Lehre ein. Gemeinsam werden wir mit Hilfe unseres Fachwissens und unserer Beratungserfahrung tragfähige Lösungen mit ihnen erarbeiten. Bitte beschreiben Sie bei der Anmeldung Ihr konkretes Lehranliegen.

 

Werkstatt-Leiter:innen: Sedlmeier

Link zur Anmeldung (Anmeldung abgeschlossen).

Mittwoch, 20.07.2022

Wir wollen uns über Gestaltungsmöglichkeiten und Problembereiche der hybriden Lehre austauschen. Neben immer wieder auftauchenden technischen Fragen, sollen vor allem didaktische Fragen behandelt werden. Möglich ist auch die Frage, wie kann es mit der hybriden Lehre weitergehen nach der Pandemie.

 

Werkstatt-Leiter:innen: Sharp, von Thielmann

Link zur Anmeldung.

Dienstag, 26.07.2022

Prüfen ist mehr als nur lästige Pflicht für Lehrende und Studierende - stimmt das? Es könnte zumindest so sein. Wenn Prüfen nicht mehr nur das Beschreiben von Papier ist oder das mündliche Prüfungsroulette, und wenn es Lehrenden und Studierenden hilft, den Lehr- und Lernprozess rechtzeitig auf das angestrebte Lernziel hin zu orientieren.

 

Werkstatt-Leiter:innen: Aichner, Batz-Finkbohner

Link zur Anmeldung.

Hintergrundinformationen

Instructional Design ist die Praxis des systematischen Planens, Entwickelns und Bereitstellens von Lernmaterialien und Lernumgebungen - sowohl digital als auch in Präsenz - mit dem Ziel eines effizienten, effektiven, ansprechenden und nachhaltigen Wissenserwerbs.

 

Mit der Instructional Design Initiative unterstützen wir Lehrende dabei, ihre Lehre didaktisch zu reflektieren und weiterzuentwickeln - von der Lehrstrategie über die Veranstaltungskonzeption bis hin zur Gestaltung der Lehr- und Lernmaterialien.

 

In den Instructional Design Werkstätten – digitalen und analogen Räumen der Begegnung – laden wir Sie ein, gemeinsam mit uns an konkreten und aktuellen hochschuldidaktischen Fragen und Themen zu arbeiten. 

Das Team von ProLehre | Medien und Didaktik (unterstützt durch von uns geschulte eScouts) begleitet diese didaktischen Labore und unterstützt die Lehrenden beim Experimentieren und Lösungsfindung. Es werden dabei fünf Werkstätten zu folgenden Themenschwerpunkten angeboten:

 

 

 

Die Initative wurde in 2020 aufgrund der kurzfristigen hochschulweiten Umstellung auf Onlinelehre ausgesetzt. Statt wie geplant 15 Lehrveranstaltungen intensiv zu begleiten, haben wir unsere Ressourcen umgeleitet und skalierende Unterstützungsformate umgesetzt, um möglichst viele Lehrenden dabei zu helfen, ihre Lehre umzustellen. In der eScout-Academy wurden im Sommer 2020 beispielsweise über 500 studentische Hilfskräfte, Sekretär:innen und Verwaltungsmitarbeiter:innen zu eScouts weiterqualifiziert.