Kompetenzmodell Hochschullehre

Das Kompetenzmodell Hochschullehre gibt Ihnen einen kompakten und pragmatischen Überblick über das didaktische Grundwissen und die daraus abgeleitete Lehrkompetenzen. Es unterstützt Sie durch Leitfragen bei der Selbsteinschätzung Ihrer eigenen Lehrkompetenz und gibt Ihnen Impulse, wo Sie zielgerichtet Ihre Lehrkompetenzen ausbauen und Ihr Kompetenzprofil stärken können.

  1. Im Idealfall starten Sie Ihre Entwicklung als Lehrpersönlichkeit mit einer Analyse Ihrer Kompetenzen, Stärken und Schwächen. Nutzen Sie dazu die Leitfragen im Kompetenzmodell.
  2. Aufbauend von dieser Analyse identifizieren Sie Kompetenzfelder, in denen Sie sich weiter entwickeln wollen und setzen sich selbst Ziele für Ihre Entwicklung.
  3. Im dritten Schritt machen Sie einen Plan, wie Sie diese Ziele erreichen wollen; beispielsweise durch Weiterbildungskurse, durch Lektüre von Büchern, durch reflektiertes Üben und Feedback, anhand eines Lehrportfolios oder in Lehrprojekten. Überlegen Sie auch, wie Sie prüfen können, ob Sie Ihre Ziele erreicht haben.

Bei allen diesen Schritten unterstützen Ihre FakultätsansprechpartnerInnen Sie gerne - im Gespräch, durch die Analyse Ihrer Evaluationsergebnisse, durch eine Teaching Analysis Poll, bei einem Lehrbesuch, in einem unserer Kurse oder Online-Seminare.